MailChimp Adressen importieren

Der Import von E-Mail Adressen in MailChimp geht ganz einfach.

Bei jeder Liste findet sich die Option, Nutzer hinzuzufügen. Wählt man diese aus, kann man entweder Nutzer aus einer Textdatei in das verfügbare Feld kopieren oder man nutzt eine .csv Datei. In dieser sollten die Empfänger mit all ihren Daten aufgeführt sein.

Klickt man auf weiter verarbeitet MailChimp den Datensatz und fragt nun, welche Werte im Datensatz zu welchem Feld in MailChimp zugeordnet werden sollen. Wie im Screenshot zu sehen, werden Beispiele der Daten unten angezeigt, damit man die entsprechenden Felder sicher zuordnen kann.​

MailChimp Kontakte zuordnen

Die E-Mail Adresse wird automatisch dem Feld EMAIL zugeordnet. Die weiteren Daten werden in Boxen angezeigt.

In den jeweiligen Feldern kann man aus einem Dropdown Menü auswählen, wie die Zuordnung stattfinden soll.

MailChimp Kontakte Auswahlfeldern zuordnen

Informationen, die noch nicht zugeordnet werden konnten, können mittels DropDown zugeordnet werden.

Ist man damit fertig und hat alle Werte, die man übermittelt hat, einem Feld zugeordnet, klickt man auf NEXT.

MailChimp Empfänger importieren

Auch neue Felder können für die Zuordnung angelegt werden. Ist alles fertig, kann auf NEXT geklickt werden.

MailChimp ist jetzt bereit, alle Daten nach diesem Muster in die Datenbank zu überführen und lässt einen Status zu. Man kann die Nutzer als "Abonnenten" (ohne nochmalige Opt-In Mail an die Empfänger), als "Abmeldungen" (z. B. auch für eine Blacklist) oder als "Bounces" (E-Mails konnten zu oft nicht zugestellt werden und deshalb werden diese Adressen jetzt komplett entfernt) anlegen.

Kontakte in MailChimp einfügen oder entfernen

Im letzten Schritt wird ausgewählt, was mit den Adressen geschehen soll. Importieren, aus der Liste abmelden oder aus der Liste löschen.

Hat man hier den Status ausgewählt, kann man schlussendlich auf IMPORT klicken und die Adressen sind ab sofort in der jeweiligen Liste verfügbar.

Ergänzung: Abonnenten in bestehende Segmente importieren

Im Grunde ist alles, wie bisher auch beschrieben. Nur im letzten Schritt gibt es eine Besonderheit: 

hast du schon vorher Segmente oder Gruppen angelegt, kannst du jetzt im letzten Schritt auswählen, dass diese Abonnenten folgenden Gruppen/Segmenten hinzugefügt werden. Im rot markierten Bereich siehst du, wo du das auswählen kannst. 

Hier werden alle deine Segmente/Gruppen angezeigt. Siehst du diesen Bereich nicht, hast du in der aktuellen Empfängerliste noch keine Teilbereiche angelegt und solltest das vorher noch tun. 

Abonnenten in Segmente importieren

Wenn du vorher Segmente angelegt hast, kannst du im letzten Schritt auswählen, dass die Abonnenten diesen hinzugefügt werden.

  • Hallo,
    kann man eigentlich auch 2 gleiche Email Adresse importieren? zb: haben Mann und Frau unterschiedliche Namen, aber nur eine email Adresse …
    Danke und LG Konrad

    • Hallo Konrad,

      wenn du die E-Mail Adresse noch einmal importierst, meldet MailChimp dir, dass die Adresse schon im System ist. Du kannst dann evtl die Daten ergänzen oder ändern (oder das System überspringt diese Adresse einfach insgesamt), aber 2x die gleiche Adresse macht das System nicht.

      Zumindest nicht in derselben Newsletter-Liste. Auf einer zweiten Liste würde die Adresse natürlich noch einmal auftauchen können.

      Hintergrund: das einzige Merkmal, was ein Abonnent zwingend angeben muss, ist die E-Mail. Alle anderen Daten (Familienname, Vorname, Geschlecht, Interessen etc.) fragst du ja nur ab, wenn du sie brauchst. D.h. die E-Mail ist das eindeutige Identifikationsmerkmal.

      Wenn das eindeutige Merkmal schon einmal in deiner Liste ist, wird es kein zweites Mal hinzugenommen. Das macht für das System keinen Sinn.

      Wie gesagt, du kannst dann evtl die Daten ändern. Aber auf derselben Empfängerliste taucht jede E-Mail exakt 1x auf. Das ist bei allen Systemen so.

      Vor allem will das System ja nicht an dieselbe Adresse denselben Newsletter 2x zustellen, wenn du ein Mailing versendest.
      1. Kostet dich das Credits (falls du dein MailChimp Konto mit Credits auflädst) und
      2. was, wenn der Empfänger deine Nachricht als Spam markiert? Dann bekommt er 2x die Nachricht und meldet ggf. 2x als Spam. Wenn man das weiter denkt könnten da noch weitaus mehr Komplikationen entstehen.

      Ich verstehe natürlich die Frage und sie ist wichtig und gut.
      Es kann ja sein, dass sich Partner oder Kollegen eine E-Mail Adresse teilen und der eine erwartet einen Newsletter zu Autos und der andere einen über Gartengewächse. Und man liest dann nur den Newsletter, der einen interessiert.

      Ich würde das in dem Fall so lösen:
      – entweder hast du 2 Newsletter zu den versch. Interessen und die Adresse taucht auf beiden auf
      – du bildest in MailChimp eine oder mehrere Gruppen und/oder Segmente und fügst diese Adresse dann den entsprechenden Interessen zu
      – in anderen Newslettersystem kann man ein Schlagwort (Tag) vergeben

      Aber in allen Fällen ist es trotzdem so, dass du dann eben für jedes Thema einen eigenen Newsletter versendest. Denselben Newsletter z. B. 2x an dieselbe Adresse verschicken zu lassen ist nicht vorgesehen und macht im Regelfall auch kein System.

      Zu deiner Frage mache ich nochmal einen ausführlichen Beitrag mit besserer Erklärung, denn die Frage ist gut und interessant und ich denke, werden sich auch schon einmal andere gestellt haben.
      Danke für deinen Input!

      LG

  • Hallo,

    je nach Kampagne erstelle ich häufig auch neue Empfänger Listen. Dabei exportiere ich die Empfängerliste aus dem ERP-System.

    Meine Fragen:

    1. Erhält jemand der sich für den Erhalt des Newsletters abgemeldet hat, auch dann keine Newsletter, wenn er bei einer neuen Kampagne beim Import einer neuen Liste wieder in der Liste enthalten ist?

    2. Kann ich selber einen Empfänger „empfängerlistenübergreifend“ auf die Blacklist setzen um auszuschließen, dass er in Zukunft Emails von mir erhält, selbst dann wenn er bei neuen Listenimports wieder in der Liste enhalten ist?

    Danke vorab.

    Gruß, Stefan

    • Hallo Stefan,

      zu deiner ersten Frage kann ich dir folgendes sagen:

      MailChimp behandelt Abonnenten von Liste zu Liste. Also wenn du in eine bestehende Empfängerliste deinen kompletten Kundenstamm aus dem ERP/CRM importierst, gleicht das System bei MailChimp ab, wer vorhanden ist und mit welchem Status. MailChimp gleicht dabei ab, ob die Empfänger sich schon mal abgemeldet haben oder ob es Bounces gab, die Mails also nicht zugestellt werden konnten.
      Du kannst also in dieselbe Liste beliebig oft dieselben Adressen importieren, weil MailChimp das dann bei sich prüft und filtert; es werden nur neue Adressen beim Import mit übernommen. Und der Status der bisherigen Austragungen o. ä. ändert sich auch nicht.
      Also: du kannst beliebig die Leute importieren und musst nicht im Voraus filtern. Auf deine Kampagnen hat der wiederholte Import derselben Leute keinen Einfluss, solange sich alles in derselben Liste bewegt.

      Bedenke aber, dass eine neue Liste natürlich nicht diesen Abgleich macht. Wenn du die Leute in eine neue Empfängerliste importieren würdest, wären die erstmal wieder alle als reguläre Empfänger markiert und würden auch alle einen Newsletter erhalten. Also aufpassen beim Import, dass man es in die bestehende Liste integriert.

      Zu deiner zweiten Frage:

      Eine globale Blacklist kannst du bei MailChimp nicht anlegen. Normalerweise sollte das nicht zwingend notwendig sein, da die Info aus Antwort 1 schon die Probleme abfedern sollte.
      Du kannst aber natürlich Adressen, an die du nicht senden willst, in deine Liste importieren und im Fenster „You’re all set to import!“ den Button „Unsubscribed“ anklicken. Damit werden diese Adressen – auf der jeweiligen Liste – als ausgetragen importiert und erhalten demzufolge keinen Newsletter mehr.

      Was auch noch geht, ist, eine „Suppression List“ anzulegen. Auf diese gehe ich in einem separaten Beitrag mit ein und erwähne es hier nur der Vollständigkeit halber.

      Konnte ich deine Fragen beantworten?

      Gruß
      Sebastian

      • Hallo Sebastian,

        vielen Dank für die Aufschlussreichen Antworten.

        Gruß
        Stefan

  • Hallo,

    ich hätte auch eine Frage zu diesem Thema:

    Was passiert wenn ich Gruppen bzw. Segmente bilde und sich jemand aus diesem Segment bzw. Gruppe unsubscribed. Ist diese E-Mail-Adresse dann automatisch von allen anderen Gruppen/Segmenten bzw. der kompletten Liste unsubscribed oder nur in dem jeweiligen Segment/Gruppe?

    Danke für eine kurze Antwort.

    Viele Grüße,
    Kristina

    • Hallo Kristina,

      die Antwort ist relativ einfach und – ich hoffe – nachvollziehbar.
      Aus Sicht des Abonnenten ist er nur auf einer Liste eingetragen. Und wenn er sich austrägt, will er auch raus sein. Und ist es dann auch.

      Die Gruppen und Segmente dienen ja dir für die bessere Ansprache, Verwaltung und Sortierung. Haben aber sonst mit ihm persönlich nichts zu tun. Und deshalb ist er, wenn er sich aus der Liste austrägt, auch aus allen deinen Gruppen und Segmenten innerhalb dieser Liste draußen. Weil es für den Abonnenten egal ist, in wie vielen Gruppen und Segmenten du ihn eingeteilt hast.

      Wenn er in einer anderen Liste wäre, ist die Sache anders.
      Aber wenn er nur in einer Liste ist und sich abmeldet, ist er abgemeldet. Und zwar aus allen Teilen der Liste.

      Lieben Gruß

  • Hallo zusammen,

    ich arbeite mit einer Kundenliste in Excel und möchte aus dieser Liste Emailadressen in Mailchimp importieren.
    Wenn ich pro Zelle nur jeweils eine Emailadresse habe, funktioniert das.

    Da ich sehr oft den Fall habe, dass ein Kunde mehrere Emailadressen hat, möchte ich aus Gründen der Übersichtlichkeit ungern für jede zusätzliche Emailadresse immer eine neue Spalte in meine Excel Kundenliste einfügen. Lieber möchte ich in einer einzigen Spalte „Emailadresse“ alle dem Kunden zugeordneten Emailadressen in nur eine Zelle schreiben, z.B. jeweils durch Komma oder Semikolon voneinander abgetrennt.
    Ist es möglich, auf diese (oder eine andere Art) voneinander abgetrennte Emailadressen aus einer Zelle/Spalte in Mailchimp zu importieren?

    Das würde mir sehr weiterhelfen.

    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Martin

    • Hallo Martin,
      ich habe mich zur Sicherheit nochmal bei MailChimp vergewissert, aber leider ist es so, wie ich schon befürchtet hatte:
      für dein Problem gibt es derzeit so keine geeignete Lösung.

      MailChimp (und wahrscheinlich auch alle anderen Newsletteranbieter) nehmen jede einzelne E-Mail Adresse als einen Datensatz, bzw. einen neuen Abonnenten. Weil die E-Mail das Hauptmerkmal ist, an dem alles andere aufgehängt ist, kann nicht eine Person in MailChimp mehrere Adressen haben, aber jede E-Mail Adresse kann denselben Datensatz einer Person haben, also Name, Anrede, Firma, Geburtsdatum, sonstige Merkmale etc.

      Ich verstehe schon, dass deine Frage eher die ist „muss ich den Datensatz in Excel immer noch in eine neue Zeile kopieren und die E-Mail Adressen anpassen/löschen oder gibt es eine Möglichkeit, dass MailChimp versteht, dass zu jeder E-Mail Adresse in meiner Excel-Spalte die restlichen Daten automatisch kopiert werden sollen“, aber laut Support wird das leider nicht unterstützt.

      Insofern bleibt dir also leider nur die Option, Kunden, die mehrere E-Mail Adressen haben, in neue Zeilen zu kopieren und dafür zu sorgen, dass dann in der Spalte E-Mail immer nur eine Adresse steht. Ich behalte das aber gerne mal im Hinterkopf und ergänze den Artikel, wenn mir eine Lösung über den Weg läuft.

      Lieben Gruß

    • Hi Liniger,

      kannst du mir ggf. einen Screenshot der Fehlermeldung an meine E-Mail Adresse schicken? Weder die Hilfe bei MailChimp noch der Support geben gerade was her.
      Du könntest versuchen, die Liste in kleinere Dateien aufzusplitten um zu sehen, ob es dann geht. Wenn nämlich mehrere ungültige Adressen in der Liste sind, kann es sein, dass der Import insgesamt nicht durchgeführt wird. Und indem du versuchst, mal nur 500 Adressen (oder auch nur 200) einzuspielen, sehen wir, ob der Fehler dann immer noch auftritt.
      Und nur zur Sicherheit: die Dateigröße deiner Excel-Datei ist kleiner als 200 MB, ja? Nicht, dass da noch Bilder oder andere Inhalte mit hinterlegt sind, die MailChimp Probleme machen.

      Lieben Gruß

  • Hallo

    Ich habe eine Frage bezüglich dem Hinzufügen von Adressen. Ich habe einen Adressstamm zu verwalten, der mehrere tausend Adressen enthält. Diese sind alle verschiedenen Gruppen und Segmenten untergeordnet.
    Jetzt ginge es darum nochmals eine grössere Menge Adressen aus unserem ERP hinzuzufügen. Gibt es eine Möglichkeit die Adressen so hinzuzufügen, damit diese gleich den richtigen Segmenten und Gruppen zugeordnet werden? Jede einzelne Adresse zuzuordnen scheint mir sehr mühsam.

    Danke für die Hilfe.

    • Hallo Christian,
      danke für deine Frage. Und zwar lässt sich das so lösen:
      wenn du die Segmente vorher angelegt hast, kannst du im letzten Import-Schritt auswählen, dass die Abonnenten den entsprechend ausgewählten Segmenten hinzugefügt werden.
      Ich habe den Beitrag oben entsprechend ergänzt, schau einfach mal nach und wenn du weitere Fragen hast, schreib einfach wieder.
      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Lieben Gruß

  • >