Klick-Tipp Nutzungsbedingungen

Klick-Tipp hat sehr streng anmutende Nutzungsbedingungen. Der Anbieter möchte damit vermeiden, dass das System ausgenutzt wird und Schaden nimmt. Dies ist im Sinne aller Nutzer, da eine hohe Zuverlässigkeit bei der Zustellung von Newslettern mit einem einwandfreien Leumund einhergeht.

Die wichtigsten Punkte der relativ langen Nutzungsbedingungen haben wir hier zusammengefasst. Bitte beachten Sie aber: verbindlich sind die offiziellen Nutzungsbedingungen auf der Klick-Tipp Webseite (Link siehe unten) zum jeweils aktuellen Stand. Irrtümer und Änderungen unserer Ausführungen sind deshalb vorbehalten.

Klick-Tipp verlangt von seinen Nutzern:

  • den Link zu dem rechtsgültigen Impressum des Versenders in jeder E-Mail (mit allen Pflichtangaben)
  • E-Mails nur an Nutzer zu senden, die ausdrücklich eingewilligt haben (Double Opt-In)
  • Nutzer müssen separat eine Einwilligung zur Zusendung von Werbung erteilt haben
  • jede Einwilligung muss aktiv erfolgen – vorausgefüllte (angeklickte) Kästchen erfüllen dies nicht
  • auf den Widerruf der Einwilligung muss in jeder E-Mail hingewiesen werden, Abmeldungen sind unverzüglich auszuführen
  • Klick-Tipp ist berechtigt, E-Mail Adressen, die einen Hard Bounce auslösen (z. B. E-Mail Adresse existiert nicht mehr), aus dem Verteiler zu entfernen
  • Nutzer des Dienstleisters Klick-Tipp müssen einen Ansprechpartner und eine Telefonnummer und E-Mail Adresse bereithalten, unter der Beschwerden bearbeitet werden können. Die maximale Reaktionszeit darf dabei 24 Stunden an Werktagen nicht überschreiten.
  • Kopf- und Fußzeile müssen Hinweis auf den Absender UND den kommerziellen Charakter der E-Mail klar enthalten
  • bei der Adressgewinnung darf nichts verheimlicht, verschleiert oder sonstwie weggelassen werden, absolute Transparenz darüber, wer und zu welchem Zweck die Adressen sammelt, ist notwendig
  • die Adressen dürfen nicht weitergegeben oder -verkauft werden

Nicht nutzen dürfen Klick-Tipp: 

  • Webseiten, die gegen geltendes Recht (nicht nur deutsches Recht) verstoßen (dazu zählen u. a. Webseiten mit Verstößen gegen das Geldwäschegesetz und den Verbraucherschutz, beleidigende, gewaltverherrlichende, pornografische und diskriminierende Webseiten, Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte und Webseiten mit irreführenden Informationen, z. B. „schnell Geld verdienen“)
  • alle Arten von MLM-Unternehmen oder Einzelpersonen, die Klick-Tipp im Zusammenhang mit MLM (Multi Level Marketing oder Network Marketing) verwenden
  • Spammer

Stand: 01.03.2016
Link zu den Klick-Tipp Nutzungsbedinungen

>